Artikelausdruck von Freestyle Kiel


Hockey:
(1. Kieler Hockey- und Tennis Club)

Dämpfer für Kieler Hockey-Damen

 
Der Auftakt zur Frühjahrsserie in der Hockey-Verbandsliga geriet für die Damen des 1. Kieler HTC zum Misserfolg. Beim neuen Tabellenführer SV Blankenese musste der Kieler Herbstmeister eine verdiente 1:4 (1:1)-Niederlage einstecken.

Dabei war der Start für die neuformierte Mannschaft von Coach Stephan Boness sehr verheißungsvoll. Bereits nach 10. Minuten konnte Nachwuchsspielerin Alina Bull einen langen Pass vor das Tor clever zum 1:0 verlängern. Doch die Kieler Führung war für den Gegner wie ein Aufbruchsignal. Angriff über Angriff rollte auf das von Elea Wolter gut gehütete Kieler Tor. Mit gutem Stellungsspiel und der notwendigen Portion Glück wurden die Angriffsbemühungen der Hamburger Vorstädter gestoppt. Dennoch konnten sich die Schwarz-Gelben von der Umklammerung nicht lösen, der eigene Spielaufbau geriet zunehmend ins Stocken. Die vierte Strafecke nutzte der SVB in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum verdienten Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff änderte sich das Bild nicht, trotz deutlicher Halbzeitansprache durch den Kieler Trainer. Blankenese hielt das Tempo hoch und Kiel kam nur noch gelegentlich zu Entlastungsangriffen. In der Folge fielen das 2:1 und 3:1 für die überlegenen Hamburger innerhalb von sechs Minuten. In der 44. Minute war das Spiel vorentschieden. Der etwas zu hoch ausgefallene Sieg für Blankenese stand fünf Minuten vor dem Ende mit dem 4:1 fest. "Wir haben verdient verloren, aber jetzt wissen auch alle, welch intensiver Weg noch vor uns liegt. Die Niederlage kam zum richtigen Zeitpunkt", zog Coach Boness eine nüchterne Bilanz.


Autor: stbo
Artikel vom 20.04.2008, 20:20 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003