Artikelausdruck von Freestyle Kiel


Hockey:
(1. Kieler Hockey- und Tennis Club)

Aufwärtstrend trotz Niederlage für Hockey-Damen

 
Trotz der 1:3 (0:3)-Niederlage beim Verbandsliga-Tabellendritten THC Travemünde, waren die Kieler Hockey-Damen nicht enttäuscht. Denn der Aufwärtstrend, der sich bereits am vergangenen Spieltag abzeichnete, hielt an. Spielerisch zeigten sich die Kieler Damen dem Gastgeber ebenbürtig und hätten bei konsequenter Chancenverwertung ihre Tore erzielen müssen. So kamen die Lübecker Vorstädter durch zwei Strafecken und einen Konter zur insgesamt glücklichen Halbzeitführung. Noch stabiler in der Defensive waren die Damen aus Kiel in der zweiten Hälfte, wobei insbesondere die Jugendspielerin Hanna Granz bei ihrem Debut zu überzeugen wusste. Zwölf Minuten nach Wiederanpfiff gelang Wiebke Deitmer aus kurzer Distanz der Anschlusstreffer, der ein klares Signal für den Kieler Sturmlauf war. Getragen von einer fehlerlos agierenden Fazila Ahmad im Tor, kurbelten die Kielerinnen das Spiel immer wieder an. Als jedoch auch die sechste Strafecke kurz vor Spielende keinen zählbaren Erfolg einbrachte, war der schmeichelhafte Sieg für Travemünde perfekt. "Wenn wir so engagiert in den entscheidenden Heimspielen gegen Kiebitz Hamburg und Rahlstedt antreten, werden wir den angepeilten Klassenerhalt schaffen", ist sich Trainer Stephan Boness nach der Partie sicher.
Komplett unter die Räder gerieten die 2.Herren des 1.Kieler HTC in ihrer Begegnung gegen die TG Heimfeld 2. Bereits zur Halbzeit lagen die Schwarz-Gelben in der Kieler Unihalle mit 1:7 aussichtslos hinten. Der Verbandsliga-Zweite aus dem Hamburger Süden konnte fast Belieben agieren und ließ der Kieler Regionalliga-Reserve beim 3:13 keine Chance. Die Kieler Tore erzielten Markus Remlinger, Niklas Westerbeck und Felix Boness.


Autor: stbo
Artikel vom 20.01.2008, 00:00 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003