Artikelausdruck von Freestyle Kiel


Baseball:
(Kiel Seahawks)

Seahawks Jugend

 
Am 9.06.07 standen die „Little Seahawks" bei sengender Hitze den Hunters gegenüber. Vorab erstmal ein dickes Lob an alle Jungs, die eigentlich nach Inning 4 schon mit ihren Kräften am Ende waren, und dann doch noch das Spiel bis zum Zeitablauf nach 2,5h zu Ende führten und eine vom Coach vorgeschlagene Spielaufgabe nicht in Erwägung zogen. Jungs ihr habt wirklich alles gegeben.
Das Spiel startetet für uns erstmal recht unangenehm. Der Starting Pitcher der Hunters trumpfte gleich mächtig auf. Schlagmann 1, 2 und 3 gingen gleich wieder mit 2 K’s und einem Groundout auf die Bank. Das ließ nicht Gutes hoffen. Unsere Defensive wurde nun auch gleich schwer geprüft. Danyel als Starting Pitcher machte seine Sache sehr gut und konnte das Inning mit 3 Aus nach 4 Runs beenden (ein K und 2 sicher gespielte Groundouts 2B an 1B). Die Offensive in Inning 2 war identisch kurz wie in Inning 1. Schlagmann 1, 2, 3 und Ende im Gelände. Die folgende Defensive wackelte. 5 Runs mussten wir hinnehmen bis mit nur einem Aus gewechselt wurde. Nun wechselten die Hunters Ihren Pitcher. Dies eröffnete uns nun die Möglichkeit erstmals in der Saison 5 Runs pro Inning (bei 2 Aus) zu machen. Satte Hits und einige Walks brachten unsere Schlagmänner bis über das Home Plate. In der 3. Defensive mussten wir unseren Catcher verletzungsbedingt wechseln. Sven Ole übernahm nun die Arbeit von Peer, der bis dorthin gut gecatcht hatte, jedoch was meine Pitching/Catching Strategie durcheinander wirbelte. Sven Ole arbeitete im gesamten Spiel sehr fleißig und zeigte einige Flugeinlagen, die sehr stark an Paraden eines Olli Kahns erinnerten. In Inning 4 wechselten die Hunters dann wieder auf ihren starting Pitcher zurück. Scheinbar beunruhigten sie unsere 5 erzielten Runs aus Inning 3 doch etwas. Die Pause bekam dem Werfer der Hunters nicht so gut. Er warf immer noch stark, jedoch nicht mehr so konstant. So konnten wir dann immer noch ein Run scoren, bevor wir die 3 Aus kassierten. Für uns übernahm Jean Marcel nun das Pitching. Jean Marcel benötigte heute einige Würfe bis er sich an die Strikezone heranarbeitete. So musste er einige Schlagmänner per Walk auf das 1.Base ziehen lassen. Von dort zeigten die Runner nun energisch, dass sie unbedingt noch Punkten wollten. Das setzte das Team doch mächtig unter Druck und so folgten dann doch noch einige Fehlwürfe, die dann unnötige Runs zur Folge hatten. In Inning 5 konnten wir ebenfalls noch einen Run scoren und Jean Marcel, mit dem guten Feld hinter sich, lies in der Defensive nur 2 Runs zu. Das Spiel endete dann wir es begonnen hatte. Endspurt des Hunters Pitchers! 3 SO in Folge sollte das ersehnte Spielende (Suche nach Schatten) besiegeln. Sensationell war noch ein Tag von unserem Catcher Sven Ole, der sich einen Wild Pitch schnell genug holte und mit einem Hechtsprung ans Homeplate den Runner vor dem Erreichen der Plate berühren konnte. Fazit: Unsere Spielstärke steigt stetig. Wieder konnten wir einige Aus durch jetzt schon fast routinierte Spielzüge erzielen. Unser gutes Pitching basiert auf mehreren talentierten Spielern.


Autor: ankr
Artikel vom 22.06.2007, 19:01 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003