Die Vereinssportseiten für Kiel [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (Kieler MTV Handball)
 
35:30 Heimsieg: Kieler MTV schlägt Dänischenhagen auch im Rückspiel

“Am Ende zählen die zwei Punkte“, erklärte Kreisläufer Ole Hagemann nach der Partie gegen das Schlusslicht aus Dänischenhagen. Mit fünf Toren wurde der Tabellenletzte beim ungefährdeten 35:30 (16:13) auf Distanz gehalten und die Kieler glichen damit ihr Torekonto aus.

Als Favorit in die Partie gestartet, brauchten die KMTV-Spieler einige Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Die Gäste dagegen gefielen in der Anfangsphase durch ein flottes Tempospiel, das die Kieler immer wieder vor Probleme stellte. Aber auch KMTV-Keeper Patrick von der Horst stellte die Dänischenhagener immer wieder vor selbige, denn er fischte nicht nur Siebenmeter sondern auch einige Hundertprozentige weg.

Schnell war eigentlich klar, dass die Kieler sich in dieser Begegnung nur selbst würden schlagen können. Der Gegner spielte zwar gut, aber im Prinzip auch nur mit, denn die KMTV-Abwehr hatte an diesem Tag ganz offensichtlich offensiv mit offen verwechselt und lud die Gäste immer wieder zu Torwürfen ein. Doch wirklich gefährlich wurden das Schlußlicht aus Dänischenhagen im weiteren Verlauf des Spiels nie.

Während Benny Wiborg und Torben Albrecht wie gewohnt aus allen Lagen schossen und zusammen 19 Tore erzielten, konnte vor allem Mathis Kosbab zeigen, daß in ihm mehr steckt. Vier blitzsaubere Tore in der ersten Halbzeit deuteten seine Gefährlichkeit an.

Spielerisch liegt bei den Kielern allerdings noch einiges im Argen. Das durch den Widereinstieg von Benny Wiborg und Torben Albrecht durcheinander gewürfelte Spielergefüge muß sich erst wiederfinden und neu ordnen.

So fehlte die nötige Konstanz, um das komfortable 34:25 zehn Minuten vor Schluß weiter auszubauen oder wenigstens angemessen “nach Hause zu bringen”. Übermut vorne und Nachlässigkeiten hinten erlaubtem dem Gast statt dessen, das Ergebnis zum Ende noch etwas erträglicher zu gestalten.

Soll in zwei Wochen beim Spiel in Mönkeberg ein Sieg am Ende herauskommen, dann muss sich hier noch einiges verbessern. Vor allem das Miteinander, das die Hinrunde in personell schwieriger Situation ausgezeichnet hat, muss schnellst möglich wieder gefunden werden.

KMTV: v.d. Horst, Wenn - Off, Heincke, Wiborg (11/3), Albrecht (8/1), Richter (4), Kosbab (4), Hochstuhl (2), Haller (2), Schlapkohl, Breitenbach, Hagemann, Theophile (jeweils 1).


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 51768 mal abgerufen!
Autor: paba
Artikel vom 24.01.2006, 10:11 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 29.04. (Kieler MTV Handball)
Kieler MTV verstärkt sich: 1. Neuzugang perfekt!
- 21.04. (Kieler MTV Handball)
Handball-Kult: 2. All-Star-Game in Kiel
- 15.01. (Kieler MTV Handball)
Kieler MTV unterliegt beim Spitzenreiter mit 24:30
- 12.12. (Kieler MTV Handball)
"Letztes Aufgebot" des KMTV siegt in Fockbek
- 06.12. (Kieler MTV Handball)
KMTV erleidet Schiffbruch gegen den TSV Kronshagen
- 22.11. (Kieler MTV Handball)
Auswärtssieg des Kieler MTV in Flintbek
- 14.11. (Kieler MTV Handball)
Kieler Punktlandung gegen Hamdorf
- 06.11. (Kieler MTV Handball)
Die Handballer des Kieler MTV gehen ungewöhnliche Wege
  Gewinnspiel
Welcher ehemalige deutsche Nationalspieler trug den Spitznamen "Tante Käthe"
Karl Heinz Rummenigge
Rudi Völler
Felix Magath
Berti Vogts
  Das Aktuelle Zitat
Thomas Helmer
Da muss dann mal einer die Hand ins Heft nehmen.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018